FOTOS
24.11.2013 Übersicht

Großer Preis von Sachsen

Premiere erfolgreich!

Zwei Dänen dominieren beim Großen Preis von Sachsen in der Messe Chemnitz

Der Däne Sören Pedersen gewinnt den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG und den Ehrenpreis der Citroen Heuter GmbH, seine Landsfrau Charlotte von Rönne wird zweite. Vor ausverkauften Haus und tosendem Beifall fiel heute Nachmittag in der Siegerrunde die
letzte Entscheidung des Turniers. "Das Pferd ist noch nicht so weit, ich
hätte nicht gedacht, Charlotte noch zu schlagen - aber ich wollte das Auto" sagte mit einem sympathischen Lächeln der Sieger Sören Pedersen zu seinem
couragierten Ritt mit Tailormade Chaloubet. Der Fuchswallach wurde ihm von seinem norwegischen Sponsor erst vor einem halben Jahr zur Verfügung gestellt und soll an große Aufgaben herangeführt werden. "Dass es hier in Chemnitz schon so gut klappt, hätte ich nicht gedacht, ich hätte Charlotte
das Auto gegönnt." "Der Citroen C4 Picasso als Ehrenpreis war schon wirklich ein gutes Argument zur Premiere nach Chemnitz zu kommen", bestätigte dann
auch Charlotte von Rönne, "das gibt es nicht so oft". Beide bestätigten
dann, dass sie sich als Reiter in Chemnitz sehr wohl gefühlt haben. "Wir konnten in Youngster Tour, kleiner Tour und großer Tour viele Pferde reiten, und so auch unsere jungen Nachwuchspferde an Turniere heranführen. Das
Publikum und die Stimmung in der Halle war hervorragend, es hat uns Reitern Spaß gemacht und motiviert, vor ausverkauftem Haus zu reiten" war die einhellige Meinung.

"Mit über 12.500 Zuschauern an den drei Tagen, ausverkauftem Haus zur Pferdenacht am Sonnabend und am Finaltag zeigten die Besucher, dass die Premiere in Chemnitz sehr gut angenommen wurde" sagte der Veranstalter und Geschäftsführer der C¦ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH Michael Kynast. Mitveranstalter Matthias Krauß, Geschäftsführer der Krauß Event GmbH fügte hinzu " Die Turniere in Dresden und Zwickau gibt es nicht mehr, Chemnitz liegt geografisch genau dazwischen. Die große Resonanz an diesem Wochenende hat uns gezeigt, dass die Entscheidung, den Großen
Preis von Sachsen künftig in Chemnitz auszurichten, genau richtig war."

Springprüfung Kl. S*** mit Siegerrunde
Nr. 10 um den Preis der Deutschen Kreditbank AG und um den Ehrenpreis der Citroen HeutherGmbH

Großer Preis von Sachsen 2013

1. Sören Pedersen, Tailormade Chaloubet,
0/38,37, 2. Charlotte von Rönne, Cartani, 0/38,85; 3. Jörg Kreutzmann,
Caivano, 0/39,11

Weiterführende Links