NEWS

AvD-Sachsen-Rallye mit Rundkurs

Nur wenige wussten es, aber die AvD-Sachsen-Rallye (10. bis 12. Mai 2012), stand bis vor wenigen Tagen auf der Kippe. Ein hochklassiger DRM-Lauf mit anspruchsvollen Strecken, ein Zuschauerrundkurs in der City und der Serviceplatz direkt in der Innenstadt, ließen die Traditionsveranstaltung in Zwickau in den letzten Jahren zu einem Saisonhöhepunkt reifen, jedoch auch zum Spitzenreiter bei den Kosten für so einen Event. Letztlich klaffte eine Lücke im hohen sechsstelligen Bereich, die vom AvD alleine, nicht mehr aufzubringen war.

Ohne Partner und Sponsoren ist eine Veranstaltung dieser Größe nicht denkbar, doch, wie schwer es ist, potenzielle Partner für sein Projekt zu gewinnen, wissen Aktive wie Veranstalter zur Genüge. Wohl wissend darüber, greift man beim Lauf in Zwickau schon seit vielen Jahren auf die Erfahrung der Krauß Event AG zurück und pflegt als Kooperationspartner eine gute Zusammenarbeit. Viele Impulse für  die bessere Vermarktung einer Motorsportveranstaltung und die damit verbundene Sponsorenpflege stammen aus der Feder von Krauß Event. Matthias Krauß hierzu: "Wir verbinden seit vielen Jahren die Leidenschaft zum Motorsport und die Erfahrung aus über einem Jahrzehnt Eventmanagement zu Ideen, um aus der AvD-Sachsen-Rallye einen der attraktivsten Rallyeläufe für Fahrer und Zuschauer in Deutschland zu entwickeln." Gemeinsam konnten ein stark engagierter AvD-Sportpräsident Volker Strycek und Krauß Event, quasi in letzter Sekunde, durch strengste Kostenkontrolle und die Gewinnung neuer und regionaler Partner das Finanzloch stopfen, um die AvD-Sachsen-Rallye auch in 2012 weiter zu etablieren. Besonders Volkswagen Sachsen, Preisroboter und die Stadt Zwickau unterstützen die Rallye in diesem Jahr als Hauptförderer.  Zahlreiche Dienstleister, die seit vielen Jahren die Sachsen-Rallye begleiten, verstärkten ihr Engagement und sorgten für weitere Kosteneinsparungen.
Mit dieser Entscheidung können sich die Fans dieses Jahr wieder auf spektakuläre Kämpfe um Zehntel und Sekunden auf den teilweise neu gestalteten Wertungsprüfungen rund um Zwickau freuen. Den Serviceplatz wird man wie gewohnt in der Zwickauer Innenstadt antreffen.  Dieser lockt vor allem Familien mit „Motorsport zum Anfassen“!

"Durch ein erneutes Engagement der Zwickauer Unternehmen, insbesondere der PreisRoboter GmbH, ist es uns gelungen, den Rundkurs an der Glück-Auf-Brücke zu realisieren", freute sich Matthias Krauß, Vermarkter der Sachsen-Rallye. "Der Rundkurs lockt jährlich bis zu 15.000 Zuschauer an die Strecke und wurde in den letzten Jahren zu einem Highlight des deutschen Rallyesports."